Kimono Tees #1 und #3

 Nach einem herrlichen Urlaub melde ich mich am heutigen creadienstag zurück.

Hier habe ich euch bereits mein zweites Kimono Tee gezeigt. Heute möchte ich euch mein erstes zeigen.

 
 
Hier habe ich den Saum und die Ärmel nur umgeschlagen und abgesteppt, den Halsausschnitt habe ich mit einem Streifen versäubert. Das Zweite sitzt besser, weil der Jersey weicher fällt, aber ich mag mein Federn-Shirt auch gern. Und selbst mein Mann meinte zu den Kimono Tees, dass die ja gar nicht „so selbst gemacht aussehen“. ;o) 
 

Und das ist das Dritte:

 
Der tolle Tropfen-Jersey hat mich sofort angesprochen. Er fällt super und ist sehr angenehm zu tragen. Bei diesem Shirt sind Halsausschnitt und Ärmel mit Streifen versäubert, der Saum umgeschlagen und doppelt abgesteppt.
Ein Kimono Tee habe ich noch in petto. Das zeige ich euch dann am Donnerstag. 
 
Bis bald! Tina
 
 
Verlinkt zu: creadienstag, Nähfrosch

5 Gedanken zu “Kimono Tees #1 und #3

  1. mitschoenheitsfehlern schreibt:

    Anja, vielen Dank! Die verwendeten Jerseys sind alle 95% Baumwolle, 5% Elasthan und doch fallen sie alle unterschiedlich. Die Shirts mit den Federn und den Pfeilen haben original-lange Ärmel, beim Tropfen-Shirt habe ich die Nahtzugabe weggelassen, die sind etwas kürzer.Viele Grüße, Tina

    Gefällt mir

  2. kleene schreibt:

    Liebe Tina,danke für Deinen Antwort!Na, da heißt es also einfach ausprobieren :-)Ich hab auch gemerkt, dass die Stoffe so unterschiedlich fallen können (beim Kauf achte ich deshalb auch auf das Gewicht, um es in etwa abzuschätzen…)Liebe GrüßeAnja

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.