Dreierlei Vohi

Immer wenn ich denke, dass ich erstmal keine Kinderkleidung mehr nähen „muss“, wächst mindestens eines unserer Kinder quasi über Nacht. Ich glaube, nur der Giersch, den wir mal im Garten hatten, wuchs schneller.

Vor ein paar Tagen war es wieder so weit. Bei den beiden Jüngeren sind plötzlich die Ärmel zu kurz, beim Ältesten die Hosen.

Als Erstes habe ich drei Vohi-Shirts für unsere Tochter in Größe 92 genäht.

IMG_2357

Je eins aus Wolken-Jersey (Verena von Swafing) in gelb und rot und eins aus einem Sternen-Jersey von Nosh, den ich mal beim Stoffbüro gekauft habe.

Je länger ich mir die Wolken anschauen, desto unsicherer bin ich, ob ich die richtig herum vernäht habe.

So schnell, wie eigentlich gedacht, ging das Nähen dann leider doch nicht. Da meine Overlock bei einem Probenähstück eine verbogene Nadel davongetragen hatte, musste ich diese erstmal austauschen und neu einfädeln. Beim Säumen des gelben Shirts riss der Greiferfaden der Coverlock und als ich die Ärmelsäume daraufhin mit der normalen Nähmaschine nähen wollte, nähte ich prompt den Ärmel zusammen…

So haben alle Shirts am Ende doch Bündchen als Ärmelabschluss bekommen und für die Säume am roten und türkisen habe ich die normale Nähmaschine verwendet.

Mit den neuen Sshirts bin ich trotz allem zufrieden und hoffe, dass ich noch das ein oder andere Tragefoto nachliefern kann.

Verlinkt: Menschen(s)kinder, Kiddikram, Bio-Linkparty, creadienstag, DvD, HoT, The Creative Lover

8 Gedanken zu “Dreierlei Vohi

  1. kleinestoepsel schreibt:

    Liebe Tina, diesen Beitrag fand ich herzerwärmend und konnte dich so gut verstehen! Ja, ich kenn das, wenn man „nur mal schnell“… und dann schief geht, was schief gehen kann. Und dann braucht man Stunden für ein popliges Kinderoberteil. Ich find gut, dass du am Ende pragmatisch Bündchen angenäht hast, und die schönen bunten Vohis sind einfach toll. Ach ja: „Falschrume“ Wolken gibt’s doch gar nicht! 😉
    Liebe Grüße!

    Liken

  2. ELFi schreibt:

    Servus Tina!
    Eine Odyssee . . . aber unter welchen Umständen auch immer du die Shirts fertiggebracht hast, Hauptsache sie sind fertig! Und ich schließe mich Meikes witzigem Wort gerne lachend an: „falschrume“ Woken gibt es nicht, schau mal in den Himmel . . . Eine schöne Woche, danke fürs Zeigen beim DvD und liebe Grüße
    ELFi

    Liken

  3. Christina schreibt:

    Tolle Shirts hast du da genäht.
    Ich habe diesen Wolkenstoff auch schon mal vernäht. Und als ich fertig war, mir die gleiche Frage gestellt wie du. Aber wenn man den Stoff andersherum hält, sehen wieder andere Wolken falsch herum aus. Ich glaube man kann ihn also gar nicht verkehrt herum vernähen 😉 .
    In jedem Fall sind sie ein echter Hingucker , Gut dass du trotz Hindernissen durchgehalten hast!
    Grüße Christina

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.